Metadata
exclam!

Technik und Interaktionen der dbooks

 

Das dbook basiert auf Adobe Acrobat und verbindet die Vorteile eines Buch mit denen der neuen »Multimedien«. Gerade beim Thema Digitalfotografie können Bildschirme mit ihrer Anzeigequalität gegenüber dem gedruckten Buch gut ihre Vorteile ausspielen. Ein gedrucktes Buch kann aufgrund der technischen Einschränkungen des Offsetdrucks nicht die Farbfülle oder den Detailreichtum hochwertiger Digitalfotos wiedergeben.

Im dbook sind die Inhalte mit »Multimedia«-Funktionalität ausgestattet, auf die der Leser eines gedrucktes Buches notgedrungen verzichten muss.

 

 

Der Leser kann direkt aus dem Inhalts- oder aus dem Stichwortverzeichnis zu einer Seite springen und im gesamten dbook nach jedem beliebigen Begriff suchen.

Für Vorher-Nachher-Vergleiche sind die Bilder nicht nebeneinander angeordnet sondern überlagern sich, damit die Unterschiede besser zu erkennen sind.

Bei der Gestaltung dbooks wurde großen Wert auf optimale Lesbarkeit am Bildschirm gelegt. In der Steuerleiste am unteren Seitenrand des dbooks finden sich alle benötigten Funktionen für die Navigation im dbook und für eine optimale Seitendarstellung.